Gruzei Katharina
   Titel der Arbeit WAR ROOMS / Space Ladies
 
   Abstract
Katharina Gruzei fusioniert in ihren künstlerischen Positionen die mediale Untersuchung von Fotografie und Film, mit den Fundamenten von Bildern und Fragen der grundsätzlichen bildlichen Repräsentation. Gesellschaftspolitische und soziokulturelle Thematiken finden in ihrer künstlerischen Arbeit ein adäquates, formal-ästhetisches Medium.

Die Fotoserie War Rooms zeigt skurril anmutende Räumlichkeiten der Kriegsdioramen des „Zentralmuseums des Großen Vaterländischen Krieges“ in Moskau. War Rooms ermöglicht einen vielschichtigen Diskurs zwischen kriegerischem Gräuel, massenornamentalischer Propaganda und subtiler Institutionskritik – inklusive Notausgangstüren zur direkten Flucht durch die Bilder hinweg.

Mit Portraits of the Unknown (Space Ladies) wird eine geschichtliche Leerstelle geschlossen. Übergroße Portraits von Kosmonautinnen und Astronautinnen generieren eine Öffentlichkeit, die den Pionierinnen der Raumfahrt bisher verwehrt blieb. Die Installation tut es ihren Protagonistinnen gleich und erobert Raum – Raum für eine starke Sichtbarkeit von Frauen in männerdominierten Professionen. (Moritz Pisk)
   
   
   Arbeiten